Ihre Sicherheit ist uns wichtig!

Corona-Schnelltest unserer Mitarbeiter.

Alle Mitarbeiter unterziehen sich zweimal wöchentlich einem Corona-Schnelltest um ein Ansteckungs- und Infektionsrisiko zu vermindern. Sollten erkältungsähnliche Symptome vorhanden sein, so erfolgt der Schnelltest vor Arbeitsbeginn.

Bleiben sie gesund.

Auch im Corona-Lockdown sind wir für Sie da!

Wir gewähren keinen Zutritt für Personen ohne OP- , FFP2- oder KN95/N95-Maske.

Ausnahmen nur: Kinder unter 6 Jahre sind von der Maskenpflicht befreit.

Bitte vereinbaren sie immer einen Termin, damit wir unnötige Warteschlangen und zu geringe Abstände zwischen den Kunden vermeiden können.

Der Zutritt zu unserem Geschäft, ist auf Grund der Größe auf 2 Kunden begrenzt. Sollte diese Kapazität erreicht sein, bitten wir Sie das Geschäft erst nach Absprache mit einem Mitarbeiter zu betreten, oder uns zu einem späteren Zeitpunkt zu besuchen.

Bitte haben sie Verständnis. Diese Maßnahmen dienen Ihrer und unserer Gesundheit und Sicherheit.

Unsere aktuellen Öffnungszeiten

Bitte beachten Sie, dass sich diese auf  Grund der coronabedingten Geschäftssituation auch kurzfristig ändern können. Wir halten die Öffnungszeiten auf unserer Homepage immer so aktuell wie möglich.

Mo. - Fr.  von   9:00 - 13:00 und 14:00 - 18:30Uhr

Sa.            von   9:00 - 13:00Uhr

Termine ausserhalb der Öffnungszeiten nach Absprache.

Tel.:     0721 - 55 21 79

Mobil: 0160 998 232 47

Terminwunsch

    


    Bleiben sie Gesund,

    Ihr Optik Arnold Team

"Myopie-Management"

Neu: "Offizieller Miyosmart Experte"

Offizieller MiYOSMART Experte


MiYOSMART, die neueste Entwicklung des Glasherstellers Hoya. Es ist ein Brillenglas, das speziell für das Myopie-Management bei Kindern und Jugendlichen entwickelt wurde – ein Feld mit schnell wachsendem Bedarf. Die Entwicklung erfolgte in Zusammenarbeit mit Forschungspartner, der Hong Kong Polytechnic University (PolyU). Ziel ist es die progressive Kurzsichtigkeit zu korrigieren und gleichzeitig deren Fortschreiten zu verlangsamen.

Diverse Faktoren weisen darauf hin, dass die Häufigkeit von Myopie deutlich steigen wird. Diese sind beispielsweise vermehrte Tätigkeiten im Nahbereich, weniger Zeit draußen, die höhere Bedeutung von Bildung in der Gesellschaft und andere Aspekte des modernen Lebensstils.

Eltern sind besorgt und fragen uns immer wieder was man gegen die immer wieder stärker werdende Kurzsichtigkeit der Kinder machen kann. Mit MiYOSMARKT-Gläsern können wir nun endlich eine Lösung anbieten.

Eine preisgekrönte und klinisch bewährte Lösung zum Myopie-Management.

MiYOSMART ist die erste nicht-invasive Lösung, welche speziell als Brillenglas entwickelt wurde, um die progressive Myopie zu verlangsamen. Daten aus 2 Jahren Forschung zeigen eine durchschnittlich 60%ige Verlangsamung der progressiven Myopie. Die Myopie-Progression (sph. Äquivalent) verlangsamt sich um 59 % und das axiale Längenwachstum (AL) wird im Vergleich zu herkömmlichen Einstärkengläsern um 60 % verlangsamt. Die 2-jährige klinische Studie (RCT) wurde mit 160 Kindern im Alter von 8 bis 13 Jahren durchgeführt. 2018 gewann MiYOSMART den goldenen Award im „Grand Award & Special Gold Award intl. Exhibition of Inventions“ auf der internationalen Messe für Erfindungen in Genf, Schweiz. 2020 wurde MiYOSMART der „Silmo d´Or Award“ auf der Fachmesse Silmo in Paris verliehen

Ihre Kinder liegen uns am Herzen.

Vereinbaren Sie einen Termin und wir beraten Sie gerne.

Terminwunsch


"Myopie-Management" - Kurzsichtigkeiten vorbeugen

Immer mehr Kinder und junge Erwachsene entwickeln eine stetig steigende Kurzsichtigkeit. Wir nehmen dieses Thema ernst. Um diesen Menschen nach den heutigen Erkenntnissen weiterzuhelfen und den Gefahren einer starken Kurzsichtigkeit vorzubeugen, hat unser Mitarbeiterin Lydia Berthold bereits mehrere Kurse zu diesem Thema besucht. Gerade die vermehrte Nutzung von elektronischen Medien die Entwicklung der Kurzsichtigkeit begünstigen. Handy, Tablet und Computer sind unsere ständigen Begleiter und fordern erhebliche Naheinstellung über lange Zeit des Tages. Spezielle optische Lösungen und das richtige Verhalten bei der Nutzung dieser Geräte kann deren Einfluss auf die Entwicklung der Kurzsichtigkeit minimieren.

Wir beraten sie gerne.

Terminwunsch

Image title


Acunis®-Brillengläser, Linderung bei migränebedingter Lichtempfindlichkeit

Die neuen Komfortgläser von Eschenbach Optik für die Anwendung bei extremer Lichtempfindlichkeit (Photophobie) entwickelt, wie sie insbesondere bei Migräne vorkommen kann.

Image title


Rund und 10 – 15 Prozent der Menschen leiden in Deutschland an der neurologischen Volkskrankheit Migräne, die oft zu wiederkehrenden Kopfschmerzattacken führt.

Sehr häufig ist die Altergruppe der 35- bis 45-Jährigen betroffen. Sie leiden häufig an einer Überempfindlichkeit der Augen für normales Licht auf.

Die roséfarbenen acunis®-Gläser wurden speziell für den Einsatz bei migränebedingter Lichtempfindlichkeit entwickelt. Sie lassen insbesondere Licht des Wellenlängenbereichs um 484nm, der bei migränebedingter Blendempfindlichkeit als besonders angenehm empfunden wird an die Augen. Die Augen werden beim Abnehmen der Brille in Innenräumen wesentlich weniger geblendet, als bei normalen Sonnenbrillengläsern. Diese reduzieren das gesamte sichtbare Spektrum gleichmäßig.

Die acunis®-Gläser von Eschenbach Optik sind erhältlich sind in den Lichtdurchlässigkeiten 25 %, 50 % und 75 % erhältlich. Alle acunis-Gläser besitzen UV-Schutz und erfüllen die Anforderungen an die Verkehrstauglichkeit laut Norm DIN EN ISO 12312-1.

® bei Eschenbach Optik

Wir beraten sie gerne!

Terminwunsch